search close facebook instagram twitter google youtube rss comment sign-up calendar track roadbikes fees bike run swim website founded email city mtb triathlon servings time recipe-category

Das zweite selbst lackierte Rad – ein Mountainbike

Als zweites Fahrrad habe ich ein ausgemustertes Hardtail-Mountainbike und einige Anbauteile einfarbig matt schwarz lackiert.

Eine ausführliche Beschreibung zum Lackieren von Fahrradrahmen und meinen Erfahrungen findet ihr im Artikel Fahrradrahmen lackieren.

Für den sportlichen Einsatz habe ich das Rad nicht mehr gebraucht. Da mir aber mein altes Stadtrad geklaut worden ist (Münster du Stadt der Fahrraddiebe…), habe ich die Gelegenheit genutzt und dieses Mountainbike verkehrstauglich gemacht. Zum Umbau habe ich zwei separate Artikel geschrieben: Mountainbike stadttauglich und verkehrssicher machenDynamo und fest montierte Beleuchtung am Mountainbike.

Für die Stadt wollte ich gerne einen dezenteren Farbton haben – außerdem wollte ich gerne mal wieder Lackieren ;)

Zum Einsatz kam ein billiger Lack aus dem Baumarkt (kein Autolack). Die Verarbeitung war problemlos: Auf die Grundierung habe ich hier testweise verzichtet und nur den alten Lack fein angeschliffen. Das hat prima funktioniert. Ich habe insgesamt vier Schichten matt schwarzen Decklack verwendet. Anschließend kamen noch einmal drei Schichten matter Klarlack darüber.

Zusätzlich zum Rahmen habe ich auch noch einige Anbauteile in matt schwarzer Farbe lackiert.

Abgesehen von der Stoßfestigkeit war das Ergebnis sehr gut. Ein besserer Klarlack mit entsprechenden Eigenschaften hätte sicherlich Abhilfe geschaffen.

Hier findet ihr meine anderen Lackier-Projekte und einen ausführlichen Artikel zum Lackieren von Fahrradrahmen:

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.