search close facebook instagram twitter google youtube rss comment sign-up calendar track roadbikes fees bike run swim website founded email city mtb triathlon servings time recipe-category
Mountainbiken im Münsterland

Mountainbike-Locations rund um Münster und im Münsterland

Das Münsterland ist nicht unbedingt berühmt für seine Berge. Daher denkt man bei Münster und Umgebung sportlich gesehen eher ans Reiten oder das Rennrad. Tatsächlich gibt es hier nicht die Möglichkeit mit dem Mountainbike in einem stundenlangen Aufstieg hunderte von Höhenmeter zu bewältigen oder ewige Singletrails bergab zu fahren. Dennoch bietet auch das Münsterland genug Varianten, um mit dem MTB viel Spaß zu haben.

Es gibt mit Sicherheit noch viel mehr Gebiete undMountainbike-Strecken. Wenn ihr weitere Tipps habt, schreibt die gerne in die Kommentare.

Alle Gebiete sind streng genommen nicht mehr im Münsterland, aber Hauptsache man kann diese mit dem Auto oder der Bahn von Münster aus noch gut erreichen.

Allgemeiner Hinweis zu Naturschutzgebieten

In einigen der hier genannten Regionen gibt es auch Naturschutzgebiete. In diesen ist das Radfahren außerhalb von Straßen und Wegen in NRW meines Wissens (Link zu einem Beitrag der DIMB) verboten. Vor Ort kann es aber Ausnahmen sowie Verschärfungen dieser Regelung geben.

Bitte informiert euch entsprechend und haltet euch an die örtlichen Regelungen!

Sollte es zu den hier aufgeführten Strecken noch weitere konkrete Hinweise geben, veröffentliche ich diese gerne.

Münster und Umgebung

Truppenübungsplatz

Im münsterschen Stadtteil Handorf gibt es die zwei Truppenübungsplätze Dorbaum und Handorf-Ost. Beim ersten ist das Betreten grundsätzlich verboten, da hier angeblich noch eine unbekannte Anzahl an Blindgängern im Boden liegt. Der Übungsplatz Handorf-Ost hingegen ist außerhalb der Übungszeiten, abends und am Wochenende, freigegeben. Ein paar mehr Informationen gibt es im Artikel „Spaziergang zwischen Bomben“ von den Westfälischen Nachrichten.

Vorbergs Hügel

Im Nordwesten von Münster liegt der Vorbergs Hügel. Der Vorbergshügel (98 m über NN) und der Mühlenberg (97 m über NN) sind die höchsten Erhebungen der Stadt. Das Gebiet ist nicht besonders groß und fahrtechnisch nicht anspruchsvoll. Eignet sich aber ganz gut für eine kleine Feierabendrunde.

Baumberge

Die Baumberge liegen zwischen Coesfeld im Westen und Münster im Osten und sind mit 187 m über Normalhöhennull (NHN) angeblich der höchste Höhenzug im Münsterland. Einige der hier vorgestellten Gebiete sind aber deutlich höher – soviel zur geografischen Korrektheit des Begriffs Münsterland in diesem Beitrag ;-)

In den Baumbergen und deren Umgebung kann man tolle Touren fahren und auch wenn es keine riesigen Anstiege gibt, kann man insgesamt so einige Höhenmeter sammeln.

Hohe Ward

Die Hohe Ward ist ein Waldgebiet südlich vom münsterschen Stadtteil Hiltrup. Erhebungen sind hier eher Fehlanzeige, aber man kann ja auch mal Tempo in der Ebene machen…

Bockholter Berge und Rieselfelder

Die Bockholter Berge sind ein waldiges Naturschutzgebiet mit leichten Höhen nördlich von Münster. Der Boden ist zum Teil sehr sandig. Am schönsten erreicht man die Bockholter Berge von Münster aus entlang der Rieselfelder.

Aufgrund eines aktuellen Hinweises: im Naturschutzgebiet selber – sowohl der Bockholter Berge als auch der Rieselfelder – darf man natürlich nicht Mountainbiken. Achtet bitte genau auf die Beschilderung und haltet euch an freigegebene Strecken, Straßen und Wege!

Nördliches Münsterland

Teutoburger Wald – Ibbenbüren - Techklenburg - Lengerich - Bad Iburg

Yeah, der Teutoburger Wald (Teuto) darf sich offiziell Mittelgebirgszug nennen. Mit bis zu 446 m über NHN kann man hier auf jeden Fall viel Spaß haben – steile Anstiege, nette Singletrails, knackige, wenn auch kurze, Downhills.

Von Münster aus lassen sich besonders die Regionen um Ibbenbüren, Techklenburg, Lengerich und Bad Iburg gut erreichen. Mit dem Zug geht das sogar richtig schnell. Der Teuto an sich ist allerdings noch viel größer…

Details zu Mountainbike-Strecken im Teuto findet ihr in diesen Beiträgen:

Südliches Münsterland

Haard, Haltern am See

Bei Haltern am See liegt das 55 km² große Hügelgebiet namens Haard. Das Gebiet ist stark bewaldet, bis 157 m über NN hoch und eignet sich super zum Mountainbiken.

Möhnesee

Der Möhnesee ist ein Stausee in dessen Süden sich ein tolles Mountainbikegebiet erstreckt. Auch um den See herum gibt es nette, aber wenig anspruchsvolle Strecken. Dafür erhält man oft einen tollen Blick auf den See.

Die höchste Erhebung in der direkten Umgebung liegt hier um 400 m über NHN.

Arnsberg

Südlich des Gebietes um den Möhnesee liegt Arnsberg. Die Stadt liegt in einem Tal, das von der Ruhr ausgespült wurde. Insbesondere in südliche und östliche Richtung bieten sich sehr gute Mountainbike-Möglichkeiten bis zu ca. 460 m über NHN.

Steinfurt

Buchenberg und Bagno

Der Buchenberg und das Bagno liegen zwischen den Stadtteilen Burgsteinfurt und Borghorst von Steinfurt. Das Waldgebiet hat mit dem Buchenberg eine maximale Höhe von 111 m über NN.

Wenn man Strecken nicht doppelt fahren möchte, könnt ihr hier keine riesigen Touren fahren. Dennoch bieten sich hier ein paar nette Möglichkeiten zum Mountainbiken. Im Artikel „Mountainbiken in Steinfurt – Bagno und Buchenberg“ findet ihr weitere Details

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bevor dein Kommentar erscheint, muss er zunächst noch manuell freigeschaltet werden.

  1. Thomas

    Hallo, ich empfehle die Hausstrecke in Wolbeck im Tiergarten, dort gibt es viele gute Trails (außen herum), welche bei den Baumwurzeln eine hohe Geschicklichkeit erwarten, und mit Tempo macht es Spaß.
    Um im Winter bei völliger Dunkelheit abends dank SMD-Beleuchtung echt super!
    Der Arnsberger Wald sollte vom Neuhaus (dort ist ein Parkplatz) angegangen werden. Dank GPS kann man dort nett fahren und hat dort 150 km² nur für sich, der Förster kennt mich mittlerweile. Als Uphiller komm ich da auf meine Kosten (fahre im Wald, nicht auf Straßen), Steigungen sind bis zu 25%, downhill ist sped mit über 60 kmh auf groben Schotterpisten möglich.
    Falls wer Lust hat, kann ich gerne mal ne Tour angbieten. Ich fahre derzeit (außer den Schulferien) jeden Donnerstag dort hin. Ob 10 cm Schnee oder 30 Grad, es ist dort immer super, und nach drei Jahren kenne ich dort jeden Pfad.
    Ansonsten, die Seite gefällt mir gut, weitermachen.

    23.12.2015, 09:12 Uhr
    • Hang Kempermann

      Hi,
      klingt gut- gern mal kontakten:
      h.kempi@web.de
      Gruß
      H.

      25.10.2016, 08:10 Uhr
    • Oliver Liebsch

      Hi,

      falls ihr Anschluss zum Biken sucht, wir planen häufiger mal Touren über die Facebook Gruppe „Mountainbiking Münster“. Da sind knapp 300 Mitglieder drin und es findet sich immer jemand, der Zeit hat :)

      Gruß
      Olli

      05.11.2016, 06:11 Uhr