search facebook instagram twitter google youtube rss comment
servings time recipe-category
Bananenbrot

Bananenbrot als Snack für die Mountainbike-Tour

Ernährung und Training
Selbstgemachtes Bananenbrot ist lecker, einfach herzustellen und ein super Snack für eine längere Fahrradtour. Ich habe unterschiedlichste Varianten ausprobiert und daraus mein persönliches Best-of-Rezept erstellt.
Kategorie
Snack
Portionen
ca. 16 Stücke
Gesamtzeit
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit

Grundsätzlich eignet sich das Bananenbrot natürlich ebenfalls hervorragend für andere Sportarten oder einfach als einigermaßen gesunder Snack für den Alltag. Genau wie meine Müsliriegel bevorzuge ich auch hier Selbstgemachtes gegenüber gekauften Produkten.

Die Zutaten für das Bananenbrot

Im Wesentlichen bestehen alle Rezepte zu Bananenbroten, die ich finden konnte, aus drei Komponenten: dem Teig, zusätzlicher Süße und optional verschiedenen Extras.

Basisteig

Beim Bananenbrotteig gibt es nur marginale Unterschiede in den Mengenangaben oder der Verwendung von Weizen- oder Vollkornmehl, Salz und Milch. Ich habe daraus für mich ein Best-of-Teig gemacht:

  • 4 sehr reife, mittelgroße Bananen
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 3 Eier Größe M oder L
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • Milch nach Bedarf, um einen glatten Teig zu erhalten

Grundsätzlich finde ich die Verwendung von Weizenvollkornmehl sinnvoll und die Haferflocken sind mir als Radfahrer eh ein liebgewonnenes Lebensmittel. ;-)

Auf das Öl, 1 Ei, die Milch und eine gewisse Menge Mehl kann man verzichten, wenn man entsprechend mehr Bananen hinzufügt.

Süße

Als Süße verwende ich:

  • 2 EL Honig
  • 1 TL Samen einer echten Vanilleschote *
  • 1 TL Zimt

*  oder Vanilleextrakt oder natürliches Vanillearoma oder Vanillezucker – Qualität in Absteigender Reihenfolge ;)

Besonders süß wird das Brot so nicht, aber ich möchte hier auch keine Süßigkeit herstellen.

Auch auf die Süße kann man grundsätzlich ganz verzichten. Das Brot wird dann fast schon herzhaft und kann entsprechend kombiniert werden.

Extras

Bei den Extras kann man sich austoben. Super finde ich zum Beispiel folgende Ergänzungen:

  • 3 EL Mandelsplitter
  • 3 EL zerkleinerte Walnüsse (rund 30 g)
  • 100 g gefriergetrocknete Früchte
  • 3 EL Rosinen

Zubereitung

  1. den Ofen auf 175 Grad bei Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. die Bananen pürieren
  3. die Bananen mit den Eiern, dem Öl und Haferflocken verrühren
  4. die Haferflocken ein paar Minuten quellen lassen
  5. Salz, Vanilleschote und Zimthinzugeben
  6. Mehl und Backpulver ergänzen
  7. ggf. etwas Milch hinzufügen, um einen glatten Teig herzustellen
  8. optional die Extras hinzufügen und gut im Teig verteilen
  9. eine Kastenform (ca. 30 x 10 x 6 cm) mit Öl bestreichen und den Teig hineinfüllen
  10. das Ganze etwa 50 bis 55 Minuten backen – gegen Ende der Backzeit regelmäßig prüfen
  11. anschließend ca. 15 Minuten abkühlen lassen

Weitere Inspiration

Hier mal ein paar Quellen, an denen ich mich unter anderem orientiert habe:

Der Artikel ist Teil der Serie Rezepte
Ich habe in diesem Artikel Affiliate-Links verwendet und mit einem * gekennzeichnet. Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine Provision vom Verkäufer. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten! Ich verlinke nur Produkte, die ich selber nutze und empfehlen kann!

Das könnte dich auch interessieren

Kategorien

Kommentare