search facebook instagram twitter google youtube rss comment
Albedo100 Light Metallic

Test des reflektierenden Sprays Albedo100 Light Metallic

Zubehör
Ich habe schon länger nach einer charmanten Möglichkeit gesucht, um vor allem meine sportlichen Räder mit zusätzlichen Reflektoren auszustatten, ohne dass es „doof“ aussieht. Das reflektierende Spray Albedo100 Light Metallic sieht nach einer interessanten Option aus. Mal sehen, was es taugt…

Aktuell stecken wir mitten im Herbst und der zeigt sich gerade von seiner fiesen Seite: dunkel und grau, Dauerregen und kurze Tage – wenn man den Unterschied zur Nacht überhaupt bemerkt. Und im nahenden Winter wird es zumindest hinsichtlich der Helligkeit nicht besser.

Reflektoren am Sportrad

Nicht nur um nach StVZO ein verkehrssicheres Fahrrad zu haben, benötigt man eine gute aktive und passive Beleuchtung. Auch der gesunde Menschenverstand sagt, dass man zu dieser dunklen Jahreszeit auf dem Rad gut gesehen werden möchte.

Ich bin in der Stadt auf einem alten Rennrad und früher mit einem alten Mountainbike unterwegs. Solche Räder halte ich gerne möglichst puristisch.

Für die aktive Beleuchtung, also Fahrradlicht, gibt es mittlerweile gute Batterielichter mit StVZO-Zulassung, zum Beispiel das Sportster von Sigma, welches ich in einem anderen Artikel vorstelle.

Zusätzlich benötigt man noch diverse Reflektoren (passive Beleuchtung), bei denen besonders die der Fahrradseite wichtig sind. Hier gibt es mehrere klassische Varianten:

  • Fahrradreifen mit Reflexstreifen
    Sowohl Rennrad- als auch Mountainbikereifen sind nur selten mit Reflexstreifen zu bekommen. Warum überhaupt liebe Hersteller?
  • Reflektorstäbchen an den Speichen
    Die sind optisch nicht unbedingt ein Highlight und sammeln gerne Dreck, aber sonst in Ordnung und sehr günstig.
  • Katzenaugen
    Sind optisch ein Totalausfall.

Die Optik ist hinter der Sicherheit natürlich zweitrangig, aber vielleicht gibt es ja noch ein Alternative!

Reflektierendes Spray Albedo100 Light Metallic

Albedo100 Light Metallic

Die Firma InformCare Ltd stellt eine Produktreihe namens Albedo100 her und kooperiert unter anderem mit Volvo bei deren Aktion „LifePaint”.

Bei Albedo100 handelt es sich um drei Sprays, die jeweils für verschiedene Einsatzzwecke und Oberflächen gedacht sind. Gemeinsam haben alle Produkte, dass sie Teilchen enthalten, die bei Lichteinfall im Dunkeln reflektieren.

Für den Einsatz am Fahrrad ist das Reflexionsspray Light Metallic (200 ml Spraydose) interessant, da es folgende Eigenschaften haben soll:

  • dauerhaft haftend
  • wind- und wetterfest
  • uv-resistent
  • verwendbar auf Metall, Holz und Plastik

Weiterhin gibt es noch:

Zugelassen nach StVZO?

In § 67 Abs. 7 StVZO (Stand 11.2016) ist festgehalten, dass die Längsseiten nach jeder Seite mit „

  1. mindestens zwei um 180 Grad versetzt angebrachten, nach der Seite wirkenden gelben Speichenrückstrahlern an den Speichen des Vorderrades und des Hinterrades
    oder
  2. ringförmig zusammenhängenden retroreflektierenden weißen Streifen an den Reifen oder in den Speichen des Vorderrades und des Hinterrades

” kenntlich gemacht sein müssen.

Wenn man jetzt also Szenario 2 herstellen könnte, wäre man ggf. sogar konform mit der StVZO. Aber das ist reine Mutmaßung. ;-)

Wo am Fahrrad anwenden?

Wichtig für den Einsatz ist, dass das Spray einen grauen Farbton hat. Es kommt für mich unter anderem deshalb an folgenden Stellen nicht in Frage:

  • Stellen, die ich nicht in ihrer Optik „beeinträchtigen“ möchten, bspw. der Rahmen
  • jegliche mechanische Teile, z. B. die Kette oder die Schaltung

Um ggf. StVZO konform zu sein, bieten sich zwei Stellen an:

  • die Speichen
  • die Reifen

Beides habe ich getestet.

Anwendung

Der Hersteller macht hier recht simple Angaben:

  1. Schmutz, Fett und lose Partikel vom Objekt entfernen
  2. Spraydose mindestens eine Minute lang kräftig schütteln
  3. Dose beim Sprühen senkrecht halten und gelegentlich schütteln
  4. Sprühabstand ca. 30 cm
  5. Sprühdauer ca. 1 bis 3 Sekunden

Ich würde noch ergänzen:

  1. so vorbehandeln, als würdet ihr lackieren (siehe mein Artikel zum Fahrradrahmen lackieren)
  2. bei geeigneter Temperatur (ca. 15 bis 21 Grad) und Luftfeuchtigkeit (trocken)
  3. in einem geeigneten Raum arbeiten

Speichen

reflektierendes Spray an Speichen

Ich habe zunächst mit den Speichen begonnen. Die dünnen Stäbe sind dabei recht schwierig zu besprühen. Das Hinterrad musste ich noch ein zweites Mal bearbeiten, da beim ersten Durchgang kaum Effekt zu sehen war.

Fahrradreifen

Auf den Fahrradreifen war fast kein Effekt zu sehen. Das mag aber vielleicht auch daran liegen, dass gefühlt nur noch „Kleber“ aus der Dose kam, obwohl diese mindestens noch zu einem Drittel gefüllt war.

Ergebnis und Fazit

Ich habe versucht das Ergebnis in einigen Fotos festzuhalten. Die sind leider ziemlich schlecht geworden – aber zumindest alle gleich schlecht. ;-)

Ein Vergleich von verschiedenen Reflektoren ist daher dennoch einigermaßen möglich:

  • Reihe 1: ohne Leuchtmittel
  • Reihe 2: Fahrradreifen mit Reflexstreifen
  • Reihe 3: Reflektorstäbchen an den Speichen
  • Reihe 4: Katzenaugen
  • Reihe 5: reflektierendes Spray am Vorderrad
Vergleich

Ich muss leider sagen, so charmant ich die Idee finde, so wenig überzeugt hat mich das Produkt dann doch. Und zwar aus verschiedenen Gründen:

  • Anwendung: Es ist nicht so leicht mit einem Spray gezielt spezielle Bereiche zu bearbeiten. So etwas wie die Speichen verschwendet bspw. nur unnötig Spray. Besser wäre hier sicherlich eine Farbe, die man mit einem Pinsel auftragen kann.
  • Ergiebigkeit: Ich weiß nicht, wie manch einer (laut Amazon Bewertungen) damit sein ganzes Rad eingesprüht haben will, aber die 200 ml sind doch recht schnell aufgebraucht und nach etwa zwei Drittel kam auch kaum noch reflektierendes Material mit raus.
  • Reflexionskraft: Die ist im Vergleich zu anderen Reflektoren eher durchschnittlich. Aber das kann natürlich mit meiner unzureichenden Anwendung zusammenhängen…
  • Haltbarkeit: Ich war jetzt eine Woche mit dem Rad täglich draußen unterwegs – bei Regen und Kälte. Leider hält das Spray nicht besonders gut. Wind und Wetter sind vielleicht noch ok, aber bei einem Rad kommt man auch mal mit einem Gegenstand an die lackierte Fläche und dann ist der Lack sofort ab (siehe Foto). Hier reicht es schon, wenn man einmal mit dem Fingernagel drüber geht.

Ich werde in Zukunft nach Möglichkeit weiterhin auf Fahrradreifen mit Reflexstreifen setzen oder auf Reflektorstäbchen an den Speichen ausweichen.

Link zur Produktseite: Albedo100 Light Metallic

Abblättern
Der Artikel ist Teil der Serie Tests
Ich habe in diesem Artikel Affiliate-Links verwendet und mit einem * gekennzeichnet. Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine Provision vom Verkäufer. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten! Ich verlinke nur Produkte, die ich selber nutze und empfehlen kann!

Das könnte dich auch interessieren

Kategorien

Kommentare

  • Dankeschön für den Test und diesen Bericht. Ich habe das Spray auch schon gesehen und fand die Idee interessant, gerade auch für die Fahrräder meiner Kinder. Bisher hatte ich mich aber nie getraut und nun werde ich die Idee auch direkt streichen.

    Sehr interessant finde ich unabhängig von dem Spray den Vergleich von den verschiedenen Reflektoren. Danke dafür!

  • Schön, dass dir das geholfen hat. War etwas enttäuscht, dass das Ergebnis so ausgefallen ist, weil ich die Idee an sich gut finde :-)